Eine Klimmzugstange in Deinem Zimmer zu installieren, ist eine gute Methode, um täglich zu trainieren. Klimmzugstangen sind dafür da, Dich zu Klimmzügen zu motivieren, welche von Oberkörperstärke geprägt sind. Die allgemeine Bewegung für einen Klimmzug ist die Erweiterung Deines Körpers durch Deine Arme, während eine Hände sich an der Stange festhalten. Dann ziehst Du dich durch Deine Arme soweit nach oben, bis Dein Kopf höher als Deine Hände ist, und deine Ellbogen leicht angewinkelt sind. Ein korrekt ausgeführter Klimmzug wird nicht durch das Schwingen des Körpers, sondern durch Oberkörperkraft durchgeführt. Hier sind drei Vorteile, die Du durch das Installieren einer Klimmzugstange in Deinem Raum erhältst:


Erinnert dich daran zu trainieren

Eine Klimmzugstange hat den Vorteil, dich stets ans Trainieren zu erinnern. Eine Trainingsstange in Deinem Zimmer zu haben, ist eine gute Motivation, da sie Dich praktisch anstarrt, während Du in Deinem Zimmer bist. Der erste Vorteil ist also größtenteils psychologisch, dennoch gut, da Du die Stange mit dem Willen zum Trainieren verbindest.

Ist dein Trainingsequipment weit entfernt, womöglich an einem Ort, an dem Du dich selten aufhältst, vergisst Du leicht, dass Du trainieren wolltest. Aus den Augen, aus dem Sinn. Starrt Dich Dein Equipment dauernd an, vermeidest Du es seltener.


Trainiert mehrere Muskeln

Der zweite Vorteil ist das schnelle Aufbauen an Muskelmasse, die Du in kürzester Zeit durch diese Art der Übung erhältst. Klimmzüge sind, auf Grund der vielen einzusetzenden Gelenke, eine vielseitige Übung. Gleichzeitig setzt Du auch mehrere Muskeln ein. Die meiste Arbeit bei Klimmzügen wird durch die Rückenmuskulatur ausgeführt, an zweiter Stelle werden dann noch der Bizeps, Rautenmuskeln, Trapezmuskeln, Brust und Vorderarme trainiert. Dadurch kommen viele Muskeln zum Einsatz.


Wenig Einsatz für viel Resultate

Um gute Klimmzüge zu machen, musst Du nicht von Anfang an viele Klimmzüge machen können. Dadurch sind Klimmzüge zwanglos, denn wenn du nur ein bis zwei am Anfang ausführst, ist das genug. Führe die Übung lediglich mehrere Male am Tag durch, und spüre, wie Du dich immer wohler bei der Durchführung fühlst. Dadurch wirst Du die nötige Ausdauer aufbauen, um später mehrere Klimmzüge nacheinander machen zu können.


Bildernachweise:
Urheber: stocking / 123RF Lizenzfreie Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.